Fidelisfest Sigmaringen

Der Heilige Fidelis von Sigmaringen gilt als Schutzpatron von Sigmaringen, Feldkirch und Hohenzollern.

Alljährlich zu dessen Todestag, am 24. April 1622, gedenkt Sigmaringen ihren Schutzpatron mit dem Fidelisfest.
Nach seiner Predigt, in der Kirche von Seewis, in der Fidelis im Rahmen der Rekatholisierung Graubündens, zur Rückkehr zum katholischen Glauben aufgefordert hatte, kam es zu schweren Tumulten.
Von Bauern, die zu Dreschflegeln und improvisierten Waffen griffen und von Bündner Soldaten, wurde Fidelis unweit der Seewiser Kirche daraufhin erschlagen und an dieser Stelle auch zunächst verscharrt.

Zu Ehren ihres Sohnes der Stadt, der unter weltlichem Namen Markus Roy in Sigmaringen geboren und 1746 heilig gesprochen wurde, werden am Fidelistag seit Mitte des 19. Jahrhunderts große Prozessionen durch die Stadt abgehalten. 
Als ab 1937 der Fidelistag nicht mehr als offizieller Feiertag galt verlor auch das Fidelisfest in Sigmaringen an Bedeutung. 
Seit 1979 wurden jedoch am 24. April wieder kleinere Prozessionen und seit 1992 wird wieder eine große Lichterprozession durch die Stadt abgehalten.

Uhrzeit: 18:30 Uhr

Ort: Sigmaringen

Zurück